Termine

16 Mär 2024;
00:00
Putzen 2024
16 Mär 2024;
08:00 -
Reinigung des Gartengeländes 2024
23 Mär 2024;
08:00 -
Wasser anstellen 2024

Besucherzähler

Heute 21

Gestern 378

Woche 21

Monat 10094

Insgesamt 254294

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

 

März

Die ersten wirklichen Zeichen, dass der Frühling angebrochen ist, sind jetzt deutlich sichtbar! Ihr Balkon oder Garten erwacht zum Leben, und so mancher Gärtner blüht auf! In diesem Monat können Sie sich schon ordentlich an die Arbeit machen, um Ihren Garten auf die kommende Gartensaison vorzubereiten.
Garten allgemein
  • Da die Stauden jetzt noch wenig Platz einnehmen, können Sie auch das Unkraut noch einfach
     entfernen. Es ist höchste Zeit, um Laub und schützende Zweige zu entfernen.
  • Bei bewölktem Wetter können Sie den Winterschutz (Hauben und Plastik-Säcke) von Rosen und
     Pflanzen entfernen.

Pflanzen
  • Sobald es nicht mehr täglich friert, ist der März ideal für das Pflanzen von allen grün bleibenden und
     blattabwerfenden Pflanzen.
  • Pflanzen, die zu groß geworden sind, können Sie umpflanzen oder teilen. Sorgen Sie dafür, dass die
     Wurzeln nicht austrocknen.
  • Pflanzen Sie Ende März (bei früh einsetzendem Frühling) schon sommerblühende Zwiebeln und Knollen.

Rasen
  • Lösen Sie mit einer Harke die 'Filzlage'. Hierdurch bekommt das Gras Platz um zu wachsen.
  • Belüften Sie den Boden mit einem Rasenstecher. So können die Wurzeln sich besser entwickeln.
  • Streuen Sie eine Lage Kompost (maximal 1 cm) über den Rasen, dieser wird von selbst einregnen.
Kübelpflanzen
  • Neue Kübelpflanzen können jetzt gepflanzt werden.
  • Halten Sie die frostempfindlichen Sorten jedoch noch etwas im (Gewächs-) Haus.
  • Ältere Kübelpflanzen können Sie jetzt noch umtopfen.
  • Geben Sie sparsam Wasser, um ein austrocknen zu verhindern.

Schneiden
  • Entfernen Sie jetzt endgültig die letzten abgestorbenen Blattreste.
  • Schneiden Sie die Rosen ab Ende März zurück. Verwenden Sie hierfür eine scharfe und saubere
     Gartenschere.
  • Schneiden Sie Stammrosen über der Okulationsstelle. Schneiden Sie die Zweige bis auf eine maximale
     Länge von 40 cm, direkt über einem Auge (neue Knospe mit Trieben).
  • Schneiden Sie bei Kletterrosen die Hauptzweige nicht. Schneiden Sie die Seitenzweige  bis über das
     5. Auge zurück. Alte Kletterrosen können Sie eventuell verjüngen, indem Sie einen alten Hauptzweig
     ganz unten abschneiden.
  • Eine alte Ligusterhecke, die eine Verjüngung braucht, muss jetzt geschnitten werden.
     Verwenden Sie hierfür eine Astschere. Behalten Sie nur die kräftigen Hauptzweige bis zu einer
     Länge von 50 - 100 cm.
  • Schneiden Sie die spät blühende Clematis bis direkt über dem Boden zurück. Achten Sie auf die
     jungen Triebe, denn die Schnecken lieben sie!

Quelle: Bakker.at Die vollständigen Tipps finden Sie hier -> Bakker.at/März

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.